Bericht über das Jahr 2017

WALDHAUS AKTUELL

Personal:
In diesem Jahr gab es mehrere Veränderungen im Vorstand und in der Personalstruktur. Anfang des Jahres hat sich der Vorstand für die Besetzung der Hausleitung mit einer Doppelspitze im Leitungsteam entschieden. Als langjährige bisherige Stellvertretung übernahm Angela Mosen eine Hälfte der Hausleitung und aus den eingegangenen Bewerbungen wurde im Mai 2017 Michael Buschmeier ausgewählt. Nach einer ersten Probezeit wurde er vom Vorstand am 1. September mit einer erweiterten Probezeit für die zweite Hälfte der Hausleitung berufen und zum Jahreswechsel offiziell durch den Vorstand bestätigt. Diese Veränderung hat zur Folge, dass nicht nur die Aufgaben des Bereiches der Finanzen, Personalwesen und Einkauf zur Hausleitung gehören, sondern auch die Seminarplanung ebenso wie die Pflege der Internetseite oder die Einbindung in den wichtigen Social-Media Bereich, um hierüber zukünftig weitere Akquise zu betreiben.
In den Vorstand wurde mit Achim Henke ein neues Mitglied aufgenommen. Damit werden die Aufgaben des Vorstandes als aktives Gremium gestärkt. Es finden regelmäßig Vorstandssitzungen statt – zuletzt im März 2018 im Rahmen der Vorbereitung zur Mitgliederversammlung.
Wir sind dankbar, dass unsere langjährigen MitarbeiterInnen (siehe Bild und Namen unter Menü „Das Waldhaus“ / Mitarbeiter) zum großen Teil schon viele Jahre hier tätig sind. Josephine Palmer ist Ende Oktober aus dem Waldhausteam ausgeschieden. Sie hat in ihrer Tätigkeit wesentlich die Seminarbetreuung und unseren Verlag gestaltet, wofür ihr unser besonderer Dank gilt. Hinzugekommen sind Elwira Rehan, Manuela Ockenfeld, Cornelia Schmidt und als Helferin für ein Jahr Maria Dieterich. Unser Team hat zwar viele Köpfe und helfende Hände, es ist aber wichtig zu wissen, dass alle Mitarbeiter im Waldhaus in Teilzeit tätig sind.

fest1Programm:
In diesem Herbst wurde das gedruckte Programm in Auflage von 4500 Ex. gedruckt und nur an diejenigen versendet, die es ausdrücklich bestellt hatten. Wer noch ein gedrucktes Programm per Post bekommen möchte, darf sich gerne im Waldhaus melden. Das gedruckte Programm 2018 umfasst 59 Kurse und wird für den Wiedererkennungswert in einem grünen (Wald-haus)-Design gehalten.

Änderung bei der Preisgestaltung in der Unterbringung und Verpflegung: Seit 4 Jahren erfolgt zum Jahresbeginn 2018 für einige Zimmerkategorien eine moderate Preisanpassung. In der Recherche mit vergleichbaren Einrichtungen wie z. B. der Ausstattung mit Mehrbettzimmer ist das Waldhaus, selbst nach dieser Anpassung, immer noch das zweitgünstigste Haus geblieben. Ein wichtiger Aspekt für diesen neuen Betrag ist auch darin zu sehen, dass der Vorstand und die Mitgliederversammlung am 11. März 2018 sich einstimmig dafür entschieden haben, den Sanitärbereich im Erdgeschoss im Januar und Februar 2019 komplett zu renovieren. Hierzu wird demnächst regelmäßig auf dieser Homepage berichtet.

Kurse:
Die Kurse sind weitestgehend sehr gut besucht und nicht wenige waren ausgebucht. Wir durften 1020 Gäste mit insgesamt 4673 Übernachtungen in 2017 begrüßen. Auch für 2018 sind mehrere Kurse schon fast ausgebucht, daher bitte bald anmelden, vor allem wenn man Einzelzimmer im Haus möchte. Zur Info: im Waldhaus sind von 14 Zimmern 9 Zimmer Einzel- oder Doppelzimmer. Diese sind in vielen Kursen teilweise 6 Monate oder länger vor Kursbeginn ausgebucht. Aus diesem Grund und einer besseren Transparenz findet sich jetzt bei den Kursangeboten ein kleiner Belegungsplan, der freie Zimmerkapazitäten ausweist.

 

Feedback: Seit Mitte des Jahres 2016 haben wir einen Fragebogen für die Teilnehmer-Innen eingeführt, der bis jetzt sehr gute Ergebnisse gebracht hat. Überwiegend sind die Antworten und Meinungen sehr positiv. Besonders über die Küche und die Dienstleistung. Doch für einen guten Seminarablauf und die Zufriedenheit nicht nur mit unseren Seminarleitungen in einem Kurs, sondern auch für unser Hausmanagment sind auch diese Anregungen sehr wichtig, da sie unsere Schwachstellen benennen und deshalb sehr nützlich sind. Die Auswertung dieser Fragebögen ist Bestandteil unserer wöchentlichen Teambesprechung. Perspektivisch wird es dazu eine sogenannte FAQ Seite geben, um auch nicht veränderbare Wünsche zu erklären. Für die Küche heißt das beispielsweise, das wir regionale Produkte frisch verarbeiten und das bedeutet, dass wir bspw. mit jahreszeitlichen (z.B. Winter-) Gemüsen arbeiten und keine Produkte aus wärmeren Gefilden „einfliegen“ lassen. Dazu gehört dann eben auch die geringere Vielfalt an lagerfähigen Obstsorten; auch wenn Bananen ein klassisches Obst im Retreat sind, dann darf es davon aber auch mal etwas weniger sein.

Finanzen: Der Finanzplan konnte  deutlich optimiert werden und Dank der vielen bereits erfolgten Anmeldungen ist das Vertrauen in das Waldhaus am Laacher See so groß, dass eine Modernisierung wie jetzt für den Sanitärbereich guten Gewissens auf den Weg gebracht werden konnte (genauere Beschreibung erfolgt im Protokoll der MV 2018).

Renovierung: Auch in diesem Jahr war der Waldtempel erneut Schauplatz von Bauarbeiten, da diesmal die komplette Innendecke erneuert wurde. Der Raum hat damit deutlich mehr Helligkeit und Schönheit erhalten und da auch die beiden Schränke weiß lasiert wurden, ist der Raum noch freundlicher. Für die Übernachtung sind mittlerweile Feldbetten im Waldtempel vorhanden, so dass mittlerweile niemand mehr auf dem Boden schlafen muss. Für einige erst ungewohnt und für andere deutlich einfacher wieder „hochzukommen“. Schließlich übernachten im Waldtempel nicht nur „junge Hüpfer“.

 

Verlag: Das Buch von S. und R. Weissman „Der verborgene Diamant“ ist vergriffen und wird nicht wieder aufgelegt.
Das folgende Buch ist gerade neu vom Verlag herausgebracht worden.

 Paul H. Köppler:   Das lehrt der Buddha
Die Lehrreden – zeitgemäße Fassung,  umfassende Auswahl, nach Themen geordnet
Waldhaus-Verlag, 2016      ISBN 978-3-937660-09-7, € 28,50

Dieses Buch ist eine veränderte Neuauflage von „So spricht Buddha“ , das in den letzten Jahren sorgfältig überarbeitet wurde.  Dabei wurde versucht noch genauer dem Originaltext zu entsprechen, ohne den Stil zu verändern. Der neue Titel mit Untertitel  bringt besser den Inhalt des Buches zum Ausdruck.
Die Reden des „Pali-Kanons“ sind die älteste und wichtigste Quelle des Buddhismus. Zahlreiche Reden wurden ausgewählt, thematisch geordnet, kommentiert und in zeitgemäßer Sprache wiedergegeben. Daraus ist eine umfangreiche Sammlung entstanden, in freier Wiedergabe, ohne die zahllosen Wiederholungen und ohne Fachbegriffe, wodurch viele Reden sehr klar, kurz und übersichtlich erscheinen.
Die erstmalige Ordnung nach Themen ermöglicht das Auffinden von speziellen Gebieten der Lehre. Neu in diesem Buch ist ein kleines Lexikon der wichtigsten Begriffe, und eine kurze Geschichte der Entstehung der Quellen.
Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr noch Bestellungen direkt an folgende Mail machen könntet.  waldhausverlag@web.de

Der Waldhausverlag wird mittlerweile von unserem lieben Jürgen Steil, den die meisten als unseren „Hausmaster“ kennen, geleitet.

Kommentare sind deaktiviert.