Werner Heidenreich

Werner Heidenreich, geb. 1957 in Köln, engagiert sich seit vielen Jahren in zahlreichen interreligiösen Gesprächskreisen und Foren für den Dialog der Religionen. Er ist Mitglied des internationalen Laienordens „Intersein“, gegründet von dem buddhistischen Mönch Thich Nhat Hanh.

Werner leitet wöchentliche Meditations- und Gesprächskreise in Köln und bietet Seminare und Vorträge zu den Themen Buddhismus und Achtsamkeit, wobei er sich besonders für „Achtsamkeit in der Kommunikation“ und „Achtsamkeit in der Schule“ engagiert.

In der „Internationalen Friedensschule“ unterrichtet er im Fach Religion Buddhismus. Im Jahr 2006 erschien im Diederichs Verlag sein Buch: „In Achtsamkeit zu einander finden – die buddhistische Sprache der Liebe“, das es mittlerweile auch im mvg-Verlag als Taschenbuch gibt.

zurück

Kommentare sind deaktiviert.