Spenden

Buddhismus im Westen e. V. November 2020
Bitte um Unterstützung.

Liebe Freundin, lieber Freund, Teilnehmerin und Teilnehmer,

als Seminarhaus, dass fast alle Kurse nur durchführen kann, wenn Unterkunft und Verpflegung angeboten werden, gehören wir zu den Betrieben, die von den Corona-Zeiten schwer betroffen sind. Der Stillstand im April, Mai und Juni, der eingeschränkte Kursbetrieb und die neuerliche Schließung im November haben finanzielle Verluste gebracht, doch dank der erfolgreichen Arbeit vergangener Jahre haben wir noch eine Rücklage. Außerdem haben uns Kurzarbeit, ein Fördergeld und einige Spenden geholfen. Angenommen wir müssten weiterhin schließen und die laufenden Kosten blieben, so würde es ab Mitte nächsten Jahres finanziell eng werden.
Die Zeit der Schließung haben wir genutzt, um den Betrieb auf die notwendigen Maßnahmen zur Hygiene einzustellen, vieles aufzuarbeiten und einige wichtige Umbauten, wie Neuordnung der Dokumente, durchzuführen. Außerdem haben wir ein neues Buch im Waldhaus-Verlag vorbereitet (Paul Köppler „Mit Buddha auf dem Weg“), das bald erscheinen wird.
Während ab Mitte Juli die wieder erlaubten Kurse weniger Teilnehmer*innen haben durften, war sehr viel Arbeit und Einsatz notwendig, um all die Auflagen umzusetzen und einen sicheren Betrieb zu gewährleisten. Die Kurse fanden guten Zuspruch, doch die erneute Schließung trifft uns sehr.

Wir nehmen an, dass zumindest der eingeschränkte Kursbetrieb noch länger notwendig sein wird oder die Schließung noch länger andauert. Es wäre sehr gut, wenn wir diese Zeiten nutzen könnten, um weitere Verbesserungen im Waldhaus zu ermöglichen, Online Angebote zu unterstützen und noch weitere Bücher zu veröffentlichen. Vor allem ist wichtig, dass wir die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiter*innen bewahren können.

Für diese Maßnahmen und die Erhaltung des Hauses brauchen wir weiterhin eure Unterstützung. Wir danken an dieser Stelle allen, die uns in diesen schwierigen Zeiten bereits mit Spenden geholfen haben und wären sehr dankbar, wenn du uns mit einer weiteren Spende (oder auch einer Mitgliedschaft) unterstützen kannst.

Gerade in dieser Zeit sind Vereine und Schulungen, die den inneren Frieden und ein förderliches Bewusstsein bestärken, besonders wichtig.


Wir hoffen, dass es dir gelingt, in diesen schwierigen Zeiten die Ruhe zu bewahren, gesund und achtsam zu bleiben und das Leiden in Liebe zu verwandeln

Für den Verein und seine Mitarbeiter

Dr. Paul Köppler

 

Spendenkonto
Inhaber: Buddhismus im Westen e.V.
Bank: Volksbank RheinAhrEifel
IBAN: DE41 5776 1591 0274 0328 00
BIC: GENODED1BNA

Für eine Spendenquittung schreiben Sie uns bitte eine EMAIL

Kommentare sind deaktiviert.